Sternmarsch am 23. März

Alle Dörfer bleiben!

 

Liebe Mitstreiter*innen,

trotz Kohlekompromiss wird unsere Heimat tagtäglich weiter verheizt. So will RWE unbeirrt fünf weitere Dörfer für den Tagebau Garzweiler zerstören. Doch dagegen regt sich Widerstand. Damit diese Orte erhalten und lebenswert bleiben können, veranstalten Anwohner*innen der betroffenen Dörfer über die Initiative „Alle Dörfer Bleiben“ den Sternmarsch am 23. März.

Der Rodungsstopp im Hambacher Wald hat der Klimabewegung einen großen Schub gegeben. Daran ändern auch die jüngsten Gerichtsurteile nichts. Diesen Schub wollen wir gemeinsam nutzen, um weiter dafür zu kämpfen, dass Braunkohle überall im Boden bleibt. Denn sonst werden wir alle Klimaschutzziele verfehlen.

Deswegen sagen wir: Kohle stoppen heißt alle Dörfer bleiben! Lasst uns zusammen zeigen, dass die Zeit für RWE abgelaufen ist. Kommt zum Sternmarsch und stellt euch – gemeinsam mit den Menschen aus den Dörfern – dem Tagebau Garzweiler entgegen. Denn Bergbau und Klimawandel zerstören Lebensgrundlagen – hier und weltweit.

---

Ablauf:

Um 15 Uhr starten Demonstrationszüge von verschiedenen Orten im Raum Garzweiler – Kaulhausen, Wanlo, Holzweiler, Berverath, Immerath, Kuckum/Unterwestrich zu Fuß und Erkelenz mit dem Fahrrad.

Es wird zwei Zubringer mit dem Rad geben. Aus Horrem startet eine Fahrraddemo um 10 Uhr und fährt direkt nach Keyenberg. Die andere Fahrraddemo startet um 13 Uhr in Mönchengladbach und fährt nach Wanlo bzw. von dort nochmal weiter nach Erkelenz.

In Hochneukirch startet die Demo um 14:30 Uhr. In Immerath startet der Hambi-Soli Schweif schon um 14 Uhr mit dem Programm und wird zeigen: Dörfer und Wald lassen sich nicht spalten.

Wir ziehen also in acht „Sternschweifen“ nach Keyenberg – das Dorf, das nach den Plänen von RWE dem Tagebau als nächstes weichen soll. Mit einer gemeinsamen Abschlusskundgebung werden wir zeigen: Bis hierhin und nicht weiter!

Redebeiträge halten unter anderem Betroffene aus Keyenberg, Antje Grothus und Elisabeth Hoffmann-Heinen, sowie Menschen von Fridays for future. Musikalisches Programm bieten Beets’n’Berries und Arbeitstitel Tortenschlacht.

---

Hambi-Soli Schweif

Bereits um 14 Uhr startet an den Fundamenten des Immerather Doms die Auftaktveranstaltung des Hambi-Soli-Schweifs.

Die Unterstützer*innen des Hambacher Waldes zeigen damit ihre Solidarität für die Menschen, die ihre Heimat und ihre Dörfer retten und dort bleiben wollen. Am Tagebau Garzweiler, in der Lausitz und in Mitteldeutschland

Es sprechen:

•  Antje Grothus, Mitglied Kohlekommission, Buirer für Buir

•  Dirk Jansen, BUND NRW

• Michael Zobel, Waldspaziergänge

• Anrainer Tagebau Garzweiler

 
---

Folge uns auf Facebook und Twitter